05.04.2017

HICARE-Fokus "Multiresistente Erreger bei Mensch und Tier"

Rostock 5.04.2017

„One Health“ steht für die ganzheitliche Betrachtung der komplexen Zusammenhänge zwischen Mensch, Tier, Umwelt und Gesundheit. Grundlage dafür ist enge Zusammenarbeit der im öffentlichen Gesundheits- und Veterinärwesen tätigen Berufsgruppen. Diese soll in mehreren Workshops im Rahmen des Projektes HICAREplus intensiviert werden.

Zum Auftakt dieser Reihe möchten wir Sie über die aktuelle Situation der MRE-Belastung in Mecklenburg-Vorpommern informieren. Dabei werden neben den Daten im landwirtschaftlichen Bereich auch Wildvögel betrachtet sowie das sehr brisante Thema der Resistenzübertragung zwischen Mensch und Tier. Auch die Verbreitung von Resistenzen über kommunale Abwässer wird beleuchtet. Zwei weitere Vorträge informieren über die gelebte Praxis bei der Dokumentation der Meldungen zur Antibiotikagabe im Veterinärbereich sowohl aus Sicht des Landesamtes für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) wie auch der Tierärzte.

Ziel des Workshops ist die Förderung des Gedankenaustauschs zwischen Landwirten, (Tier)ärzten, Forschern und den verantwortlichen Experten beim LALLF und im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz MV, um durch ein noch engeres Verständnis und Miteinander das Tierwohl zu verbessern und die Entwicklung von Resistenzen im Humanbereich zu reduzieren.

Die Anerkennung der Veranstaltung als Fortbildung ist bei der Ärzte- und Landestierärztekammer angefragt.

Programm

15-18 Uhr

Moderation: Dr. Dirk Freitag, Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern, Abteilung 5 - Lebensmittelüberwachung, Veterinärwesen, Fischerei

  • Grußwort
    Dr. Doris Heim, Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF)
  • HICARE-Erkenntnisse: Multiresistente Erreger bei landwirtschaftlichen Mitarbeitern, Nutztieren und Wildvögeln in MV
    PD Dr. Nils-Olaf Hübner, Institut für Hygiene und Umweltmedizin, Universitätsmedizin Greifswald
  • Übertragung von Resistenzen zwischen Mensch und Tier
    Prof. Wolfgang Witte (emeritiert), Robert Koch Institut, Berlin
  • Verbreitung von Resistenzen über kommunale Abwässer – Das Projekt ANTIRES
    Dr. Daniela Zühlke, Universität Greifswald
  • Umsetzung der 16. AMG-Novelle: Auswertung der bisherigen Meldungen aus Sicht des LALLF
    Dr. Doris Heim, Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF)
  • Mitwirkung praktizierender Tierärzte bei der Umsetzung der 16. AMG-Novelle / der Deutschen Antibiotika Resistenz Strategie
    Dr. Karl Henning, Landesverband praktizierender Tierärzte MV e.V.
  • Diskussion

Im Anschluss an die Vorträge besteht bei einem kleinen Imbiss Gelegenheit zum Austausch.