15.11.2017

HICARE-Fokus "Lebensmittelhygiene"

Rostock 15.11.2017

Mensch, Tier, Umwelt und Gesundheit müssen ganzheitlich betrachtet werden, um die Übertragung von Bakterien zwischen Mensch und Tier zu verstehen und die Sicherheit von Lebensmitteln zu verbessern. Wenn bakterielle Verunreinigungen auf Lebensmitteln  zu einer Erkrankung  führen, ist mindestens ein Schritt während der Anzucht, Verarbeitung, Lagerung oder des Transportes nicht unter den vorgeschriebenen hygienischen Voraussetzungen durchgeführt worden.
Der Workshop soll Konsumenten und Personen, die beruflich mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, über Gefahren informieren und Lösungen zur Verbesserung der Hygiene auf dem gesamten Weg entlang der Lebensmittelkette anbieten. Auf der anderen Seite sollen der ÖGD und die lebensmittelverarbeitenden Akteure die Sorgen der Endverbraucher anhören und darüber mit ihnen diskutieren.


Programm

15-18 Uhr

Moderation: Dr. Kristian Kühn, Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern, Abteilung 5 - Lebensmittelüberwachung, Veterinärwesen, Fischerei

•  Einführung: chemische, physikalische und biologische Lebensmittelhygiene
    Dr. Kristian Kühn, Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt MV
•  HICARE-Erkenntnisse: Multiresistente Erreger in Rohfleischprodukten in MV
    Dr. André Göhler, Loeffler-Institut für Medizinische Mikrobiologie, Universitätsmedizin Greifswald
•  Lebensmittelhygiene entlang der Lebensmittelkette
    Dr. Petra Hiller, Bundesinstitut für Risikobewertung
•  Lebensmittelhygiene im Gastgewerbe – Welche Maßnahmen werden zum Schutz des  Konsumenten getroffen?
    Dr. Bernd Krugiolka, BEKA Schwerin e.K.
•  Tipps zur Lebensmittelhygiene für Verbraucher
    Antje Degner, Verbraucherzentrale MV
•  Diskussion

Im Anschluss an die Vorträge besteht bei einem kleinen Imbiss Gelegenheit zum Austausch.